Über mich

Mein Bild
Baden-Württemberg, Germany
Studentin, Angestellte, Kunstgeschichte, Geschichte, Computer, Sport schauen, Freunde, Lesen, Handarbeiten, Drei Fragezeichen hören

Donnerstag, 25. Februar 2010

f.o. 3/2010 - Krawatte



Krawatte nach einer Drops Anleitung - genau so geworden,
wie ich mir das vorgestellt habe. :-)

Armbanduhr



Neue Armbanduhr - Internetauktionshaus sei Dank.
Die alte ging neulich,
nach mehreren Jahren treuen Dienstes, kaputt.
Die neue sagt mir sogar den Wochentag und das Datum - für mich
fast noch
wichtiger als die Uhrzeit :-)

Nachtrag: Monstermäßig

Am vergangenen Freitag waren Tanja und ich in Darmstadt beim Konzert von Monsters of Liedermaching - und die Jungs waren mal wieder genial. Ich hab mir auch gleich die DVD "Das Auge hört mit" gegönnt.



Weil Boppin B im Anschluß spielten - war der Monsterteil leider nicht ganz so lang. Die Fans von Boppin B waren allerdings etwas seltsam. Solange die Monsters rockten herrschte Bomben-Stimmung in der Halle. Kaum waren die Monster von der Bühne - verschwanden 90% aller Monster-Fans und anscheinend nahmen sie die gute Stimmung mit. Boppin B legten los - ist zwar so gar nicht meine Mucke - doch die Jungs sind echt nicht schlecht - aber sie konnten einem leid tun - denn die Fans waren nur lahm. Aber uns boten sie jede Menge Gesprächsstoff.
Absoluter Knüller des Abends: Richtig fetzige Rock'n'Roll-Musik - ein Pärchen tanzt dazu. Oder besser: er dirigiert sie in eckigen Bewegungen zur Musik - sie hat einen ipod in der Hand und starrt die ganze Zeit auf den Bildschirm! Meint Tanja: Meinst du die lädt grade ne app mit den richtigen Tanzschritten runter?

Montag, 8. Februar 2010

Eigentlich war ja klar...



... dass so etwas passieren musste: Gestern Nachtdienst - gar nicht so schlimm - schließlich kann man dann den Super Bowl sehen.
- Feststellung Nr. 1: Auf unserem Computer sind sämtliche Online TV, Live Streams, whatever gesperrt. Frust.
Den Fernseher aus dem Schrank geholt und aufgebaut.
- Feststellung Nr. 2: Die Fernbedienung zu dem Ding ist nicht auffindbar (dazu muss man wissen, dass dieses alte Ding nur einen An/Aus-Schalter hat. Ohne Fernbedienung kann man also weder den Sender wechseln noch die Lautstärke ändern.) Fernseher trotzdem aufgebaut, das Gerät angestellt und
- Feststellung Nr. 3: welch unglaubliches Glück: der richtige Sender war eingeschaltet und die Lautstärke ok.
Die Nacht war sehr ruhig - kaum Leute - also auch keiner, der beim Sportschauen stört. Super Bowl megaspannend. Die Saints liegen vorn - die Sensation deutet sich an. Und dann? Fernseh aus. Zwei Minuten vor Schluss geht das Gerät wie von Geisterhand aus - und damit war es vorbei. Er hat gar nix mehr getan. Ich hätt das Ding am liebsten aus dem Fenster geworfen.

Das Ergebnis hab ich dann im Internet gefunden. Das Ende gesehen habe ich erst heute Nachmittag, nachdem ich heute morgen die Wiederholung aufgenommen hatte.
Trotz allem war es super spannend. Die New Orleans Saints haben gewonnen und es hat Spaß gemacht, dabei zuzuschauen (soweit es möglich war).